Pilates

Pilates wurde 1920 in New York vom deutschen Sportler Joseph Pilates erfunden. Es ist ein muskelstärkendes und universelles Training, das alle Muskeln des Körpers stärkt, die Körperhaltung stärkt und Rückenschmerzen vorbeugt. Pilates ist ein Training für alle und trotzdem gibt es einen engen Personenkreis, für denen es nicht zu empfehlen ist.

 

 

Was ist Pilates?

Pilates ist eine Trainingsmethode, die derzeit auf der ganzen Welt angewendet wird. Es kommt Körper und Geist zugute und basiert auf 6 Prinzipien:

  1. Richtige Atmung: Atmen Sie mit der Nase ein und während der entsprechenden Trainingsphase mit dem Mund wieder aus

  2. Konzentration: Gesamtfokus auf eine bestimmte motorische Aktivität
  3. Zentrierung: Jede Bewegung beginnt in der Körpermitte d.h. von den tiefen Bauchmuskeln. Dies bringt Körperstabilität.
  4. Kontrolle: Bewusste Bewegung kombiniert mit der richtigen Atmung
  5. Präzision: was zählt ist Qualität und Genauigkeit und nicht die Menge an Übungen

Die Pilates-Methode hat weltweit an Popularität gewonnen. Sowohl Osteopathen, Physiotherapeuten, Chirurgen und Chiropraktiker wenden Pilates an.

 

 

Pilates – für wen ist das Training?

Pilates sind freundliche Übungen für Menschen mit gesundheitlichen Problemen. Vor allem Personen die an Defekten der Wirbelsäule leiden wird Pilates empfohlen. Es stärkt die Rückenmuskulatur wodurch die Wirbelsäule entlastet wird. Zu den angesprochenen Muskelgruppen gehören auch die tiefen Muskeln, die wir nur selten verwenden. Sie bilden ein Gerüst für die gesamte Figur und tragen zur Aufrechterhaltung einer korrekten Körperhaltung bei.

Die meisten Menschen berichten, dass dank Pilates die Schmerzen der Wirbelsäule erheblich reduziert oder gar vollständig beseitigt wurden.

Pilates hilft Ihnen zu entspannen, wodurch es ideal für gestresste und unter Energiemangel leidende Personen ist. Es beruhigt nicht nur die Seele, baut Verspannungen ab, sondern hilft vor allem, allmählich wieder zur vollen Fitness zu gelangen.

Pilates erfordert keine gute körperliche Verfassung oder Kondition, weshalb es ideal für Anfänger oder Menschen in schlechter körperlicher Verfassung ist.

Auch für Personen denen die Figur am Herzen liegt isst Pilates bestens geeignet.

 

 

Wer kann Pilates ausüben?

Es gibt keine Altersbeschränkung um Pilates anzuwenden, jedoch einige gesundheitliche Einschränkungen bei:

  • Älteren Menschen
  • Schwangeren Frauen
  • Menschen nach Verletzungen
  • Menschen mit starkem Übergweicht

Pilates – wann ist es nicht zu empfehlen:

  • Blutdruckprobleme
  • Risiko von Blutgerinnsel
  • Akute Entzündungen
  • Kürzliche Knochenfraktur
  • Kürzliche Opertation
  • Hochrisikoschwangerschaft

Schreibe einen Kommentar